Aktuelles

Sauerland
23.03.2006
Steinbruch Steinschab





Bekletterung des Steinbruch Steinschab entschieden...

Landschaftsbeirat des Hochsauerlandkreis hat mehrheitlich für die Bekletterung des Steinbruch Steinschab entschieden.

 

Die Westfalenpost berichtete über die Landschaftsbeiratssitzung vom 16. März wie folgt:

 

[Westfalenpost / 17.03.2006 / LOKALAUSGABE / BRILON]

Der Weg ist fast frei

 

Hallenberg/Meschede. Der Landschaftsbeirat des HSK hat kontrovers über die Befreiung von den Verboten des Landschaftsplanes Hallenberg im Bereich des Steinbruchs am Steinschab zu Gunsten neuer Kletter-Strecken in dem Steinbruch an der B 236 diskutiert und mit neun Ja-Stimmen, fünf Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen für die Befreiung votiert.

 

Dies teilt der Vorsitzende der IG Klettern in NRW, Paul Steinacker, in einer Presseerklärung mit. Damit sei der Weg fast frei für den ersten Teil der geplanten "Kletterarena Sauerland". Nun müsse noch der Kreistag zustimmen. In den Bereichen des Meistersteins und des Ibergs müsse die IG Klettern und der Alpenverein dem Landschaftsbeirat ein Konzept entsprechend dem Entwurf für Hallenberg vorlegen. In den Brüchen Padberg und Wiemeringhausen soll es zunächst Begehungen mit Experten des VNV geben, so Steinacker.



zurück zur Übersicht

Meldungen

Chronik Hönnetal


Exklusiv für Mitglieder der IGK NRW:  "Hönnetal - Chronik der Kletterführen".

Hier geht es zur Bestellung

 

Mitgliedschaft

Du möchtest der IG Klettern NRW als Mitglied beitreten?

Beitrittserklärung IG Klettern NRW

 

 

Partner



Würth unterstützt die IG-Klettern NRW bei der Sanierung der Kletterrouten.

[Verbundmörtel etc.]

www.wuerth.de

 



Der Bergsportartikelhersteller Salewa unterstützt die IG-Klettern NRW ebenfalls bei der Routensanierung.

[Klebehaken etc.]

www.salewa.de 

 



Wir sind an den Dachverband der IG-Klettern angeschlossen.

www.ig-klettern.de

 

 

Home  IG Klettern NRW  Klettergebiete  Fotos  Service  Kontakt  Impressum